Angebote

Hier können Sie sich über meine vielfältigen Angebote informieren. Damit Sie wissen, was Sie in den einzelnen Kursen und Seminaren erwartet, habe ich die wesentliche Inhalte jeweils in einer Kurzinfo zusammengefasst.

Für alle Angebote können Sie individuelle Termine mit mir vereinbaren.

Weitere Informationen unter E-Mail info@illeochs.de oder unter Tel.: 0 23 59 / 29 57 63.

Hinweis: Meine Angebote ersetzen keine medizinische Behandlung, begleiten und unterstützen sie aber!

Kreative Supervision, Beratung und Traumasensible Begleitung

  • zur Prävention eines Burnout-Syndroms
  • zur unterstützenden Begleitung bei beruflicher Wiedereingliederung nach einem Burnout

Dieses Angebot richtet sich an

  • Kleingruppen (maximal 10 Personen)
  • bestehende Teams
  • Einzelpersonen

Kreative Supervision und Beratung

  • für betroffene Familien
  • für Gruppen betroffener Partnerinnen oder Partner

Kreative Einzelberatung für Kinder aus betroffenen Familien




weisss
weisss

Kreative Stärkungsgruppen für Menschen mit traumatischem Erleben


weisss
weisss

Therapiebegleithund

  • für Gruppen
  • für Einzelpersonen


Tanz & Spiritualität

Tänzerische Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Allein die Neugier und die Freude an der Bewegung reichen aus.






Kinder-Eltern-Mutmachzeit

In diesem Angebot wollen wir gemeinsam entdecken, ausprobieren und uns spielerisch mit Glauben und Vertrauen auseinander setzen.

Hier geschieht Begegnung einmal ganz anders. "Kennst Du mich? Weißt Du, was mir wichtig ist?" Dabei sind Kreativität und bunte Vielfalt gefragt: Austausch und Begegnung nicht (nur) mit Worten, sondern u. a. mit rhythmischen Musikinstrumenten und Bewegung, bis hin zu kleinen, einfachen Choreographien, die sich daraus entwickeln.

Eingeladen sind experimentierfreudige Väter und Mütter mit ihren Kindern ab 6 Jahren. Die Kinder sind entgeltfrei.

"Da muss doch was zu machen sein!"
Supervisionsangebot für pädagogische Fachkräfte

Dieses Angebot richtet sich an alle, die haupt- oder ehrenamtlich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten. Er soll einen geschützten Raum bieten, um Probleme aus dem Berufsalltag in einer Kleingruppe (höchstens 10 Teilnehmende) anzuschauen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Unterstützend dienen dabei kreative Wege, wie z. B. Farben, Klänge, soziale Aufstellungen, sensomotorische Simulation usw. Die Zugänge sind so unterschiedlich wie die Teilnehmenden selbst. Niemand muss, was er/sie nicht möchte!

Inhaltlich kann es sowohl um den Umgang mit einzelnen Schülern als auch um Probleme im Team (Bsp: Lehrerkollegium) o. ä. gehen.

"Mein Job frisst mich auf, aber ich brauche ihn!"

Das System ist krank, hört man oft. Wie aber kann ich in einem solchen System arbeiten, ohne dabei selbst krank zu werden?

Einfach aussteigen? Das geht nicht immer. Einen Weg finden, mich abzugrenzen und zu schützen, das lohnt sich.

Gemeinsam werden wir nach Lösungen suchen. Dabei fließen individuelle Erfahrungen und Situationen der Teilnehmenden mit ein.